Georg-Büchner-Schule
Verlässliche Halbtagsgrundschule

 Jeder ist einzigartig, wie die Natur, die uns umgibt.

60 Jahre Schule auf den Lehmbergen

Im September 1959 wurde unser Schulgebäude eingeweiht. Es befindet sich auf den Lehmbergen in Joachimsthal. Am 14. September findet in diesem Jahr anlässlich des 60. Jubiläums ein großes Schulfest statt. Bilder unserer Schule und der Umgebung befinden sich auf der Seite Impressionen. Das gesamte Programm wird demnächst hier veröffentlicht.

 

 


Es gab mehrere Ereignisse im Jahr 1959, die Aufsehen erregten. So feierte der Kleinwagen „Mini“ seine Premiere, es kam das erste Radargerät zum Einsatz und Asterix trieb in seinem ersten Comic die Römer zur Weißglut. Sabine, Petra, Michael und Peter waren die beliebtesten Namen und die Jugend setzte sich mit schwarzer Lederkleidung vom bürgerlichen Kleidungsstil ihrer Eltern ab.

Ein Ereignis jedoch war besonders wichtig (zumindest für alle Joachimsthaler): auf den Lehmbergen wurde der Bau der neuen Schule fertiggestellt.

In diesem Jahr ist es 60 Jahre her, dass die Schülerinnen und Schüler den Neubau beziehen konnten und das wollen wir gebührend mit einer Festwoche feiern.

Vom 11.9. bis zum 14.9. wird ein Highlight das nächste jagen. Die Komische Oper Berlin wird mit einer Kinderoper die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klasse erfreuen. Auch für die anderen Klassen sind kulturelle Veranstaltungen geplant. Alle Klassen werden die Woche nutzen, um die Klassenräume für die Besucher des Festes vorzubereiten. So wird sich in der oberen Etage in jedem Klassenraum ein anderes Jahrzehnt widerspiegeln, sodass eine Zeitreise durch die letzten 60 Jahre gestartet werden kann. In der unteren Etage werden die Klassen beispielhaft zeigen, wie Unterricht heute funktioniert.

Am Freitag den 13.9. wird es für geladene Gäste eine Abendveranstaltung in der Aula mit einem kleinen Programm geben.

Am Samstag, den 14.9., öffnen wir dann mit einem bunten Programm die Tore für alle Interessierten. An diesem Tag wird es auf dem Schulhof viele Stände geben. Nicht nur für das leibliche Wohl wird mit Kuchen -, Eis- und Bratwurststand gesorgt sein, auch die Unterhaltung kommt nicht zu kurz. Unsere Schüler werden mit verschiedenen Aufführungen für kulturellen Hochgenuss sorgen. Der Zoo wird uns mit einer kleinen Tierparade besuchen. Es wird ein Spendenlauf stattfinden, der uns dem Traum, einen Pavillon auf dem Schulhof zu bauen, etwas näher bringen soll. Wir werden eine „Zeittruhe“ vergraben, in der unsere Kinder ihre Wünsche für die Zukunft formuliert haben. Mal sehen, welche Träume sich in zehn Jahren erfüllt haben, wenn wir das 70jährige Bestehen der Schule auf den Lehmbergen feiern.


Mathe-Ralley 2019

In der letzten Woche fand die Mathe-Ralley der beiden Schulen auf den Lehmbergen statt. Schülerinnnen und Schüler der 7. und 8. Klassen des Joachimsthaler Gymnasiums und Schülerinnen und Schüler unserer Schule messen bei dieser traditionellen Veranstalltung Ihre Leistungen im Fach Mathematik. Die meisten Punkte erreichte die 7. Klasse des Gymnasiums. Wir gratulieren herzlich.


Klasse

durchschnittliche Punktzahl

7

13,44

6b

12,61

6a

12,58

8

12,17

5b

11,65

5a

11,62


Hochsprungwettbewerb 2019

Hoch hinaus wollten auch in diesem Jahr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Hochsprungwettbewerbes. In der folgenden Tabelle sind die Sportlerinnen und Sportler, die auf dem Treppchen standen, aufgelistet.

 

1. Platz

1. Platz

 

2. Platz

 

2. Platz

3. Platz

3. Platz

Klassenstufe

Mädchen

Jungen

Mädchen

Jungen

Mädchen

Jungen

 

4

 

Collien

Kunde

1,09 m

Leopold

Schädler

1,21 m

Franziska

Schippmann

1,03 m

Edgar

Jäckel

1,12 m

Andrea

Forisca

1,03 m

Clarence

Abregana

1,03 m

 

5

 

Hanna

Meinicke

1,12 m

Damian

Neubacher

1,24 m

Lena

Becker

1,12 m

John

Köhler

1,12 m

Josephin

Faast

1,06 m

Max

Schwarz

1,09 m

 

6

 

Lana

Welck

1,21 m

Bastian

Springborn

1,36 m

Anjelina

Grunow

1,18 m

Maximilian

Kraft

1,30 m

Chayenne

Weidner

1,00 m

Younes

Tietz

1,24 m

________________________________________________________________________________________________________________________

Tierischer Besuch von Atze und Klette

Die Schüler und Schülerinnen der Regenbogen AG freuten sich schon seit langer Zeit auf den Besuch der Tierärztin im Rahmen des GT– Unterrichts.

Am 13.02.19 war es dann endlich soweit. Zur Überraschung der Kinder begleiteten die Tierärztin Frau Regina Fengler „Atze“ und „Klette“, zwei Rauhhaarteckel.

Frau Fengler beantwortete viele Fragen der Schüler und Schülerinnen, die von großem Interesse an dem Beruf der Tierärztin zeugten. Eine Frage zum Beispiel lautete: „Was war die schwerste Behandlung die Sie bisher ausgeführt haben?“

Die Kinder bekamen einen Einblick in den Behandlungsablauf im Untersuchungszimmer eines Tierarztes. So wurden die Augen, das Gebiss und die Ohren untersucht sowie ein Verband bei den „lieben Patienten“ Atze und Klette angelegt. Mit einem Stethoskop wurden die Herztöne abgehört. Außerdem wurde der Umgang mit Hunden thematisiert.

Beide Tiere verhielten sich ausdauernd und zeigten eine vorbildliche Erziehung. Alle Kinder waren mit großer Begeisterung dabei.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Tierärztin Frau Regina Fengler die dies mit viel Arrangement ermöglichte.

Christine Grimm